Jugo 2018 in Kappis - „Mal“ mein Leben - Auf dem Sofa neben der Kirche

„Mal“ mein Leben - Auf dem Sofa neben der Kirche

Mit einer besonderen Art von Gottesdienst haben Jugendliche aus Kappishäusern eingeladen

KAPPISHÄUSERN - Kirche einmal ganz anders. Das konnten Jugendliche kürzlich in Kappishäusern erleben. Eingeladen wurde zum monatlichen Bezirks-Jugendgottesdienst, welcher von einem ehrenamtlichen Team Jugendlicher aus Kappishäusern in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Jugendwerk Bezirk Bad Urach-Münsingen durchgeführt wurde. Insgesamt mehr als 150 meist junge Besucher haben sich in das Bürgerhaus neben der Kirche nach Kappis aufgemacht. Eingeladen wurde unter dem englischen Motto „Draw my life“.  Zum „JuGo“ gehörte zuallererst viel Lobpreis-Musik mit der Dettinger Band „Sons’n Daughters“. 


Anschließend wurden die Besucher in einem Anspiel auf dem Sofa mithineingenommen in das klassische Leben eines Teenagers. Andy Kögel, Jugendmissionar aus Dettingen, reagierte in der anschließenden Ansprache darauf. Er ermutigte auf kreative und kurzweilige Art die Jugendlichen, ihr Leben von einer Beziehung zu Gott bestimmen zu lassen. Gott, der Schöpfer allen Lebens, zeichnet für jeden ein Leben mit „Mehrwert“. Im Anschluss an den besonderen Gottesdienst konnten sich alle Besucher bei Getränken und Snacks über das Gehörte austauschen und in Gemeinschaft den Abend ausklingen lassen. Die Veranstalter waren sich einig, dass sich der Aufwand für diesen Jugendgottesdienst „auf dem Sofa neben der Kirche“ gelohnt hat.

Ein paar weiter Fotos findet ihr hier oder unter Bilder.

CVJM Vorstand |    23.10.2018 - 20:57 Uhr | Kategorie: Sonstiges